Freitag, 2. Dezember 2016

Start Stop Batterie das Märchen von der Originalbatterie

Autor: +Christian Ecke

Start Stop Batterie das Märchen von der Originalbatterie

Start Stop Batterie das Märchen von der Originalbatterie nicht nur der Nobelmarken

Vor Kurzem wohnte ich einer Auseinandersetzung eines Kunden mit dem Servicetechniker in einem Autohaus mit Nobelmarken bei.

Der erhielt gerade die Nachricht, dass die Starterbatterie seines Start Stop Fahrzeuges gewechselt werden müsse zu einem stolzen Preis von ca. 380,00  € !

Der Kunde war bei diesem Preis fast umgekippt.

Es werden immer wieder Märchen erzählt, die neue Batterie sei codiert und müsse in das Fahrzeugsystem eingelesen werden und das geht nur mit der sogenannten Originalbatterie.

Lassen Sie sich bitte keinen Bären aufbinden.

Die Starterbatterien für Start Stop Anwendungen sind und bleiben die herkömmlichen Blei-Säure Batterien wenn auch für die härtere Anwendung als Bleivliesbatterie (AGM).

Diese Batterien sind und bleiben simple Batterien bestehend aus 6 Einzelzellen im Elektrolyt in Reihe geschalten zu 12V !

Verbunden sind die Plattensätze am Ende mit den Anschlußpolen Plu und Minus.

Da ist NICHTS einzuspeichern oder vom Bordkomputer auslesbar !  

Dem Kunden wird Angst gemacht, wenn er nicht die sogenante Originalbatterie benutzt liest der Bordcomputer einen falschen Wert !

Auch Nobelmarken stellen Ihre Batterien nicht selber her, sondern ordern sie bei renomierten Batterie-Herstellern und kleben ihr Etikett darauf.


Lassen Sie sich nicht verkohlen, Sie können Ihre neue Batterie preisgünstiger erwerben und wenn sie den normalen elektrischen Werten entspricht von einer Werkstatt einbauen lassen !